Einen adventlich besinnlichen Nachmittag erlebten die Mitglieder des Feuerwehrseniorenclubs rechts der Donau. Vorsitzender Klaus Heller konnte viele Mitglieder mit ihren Partnern beim Kirchawirt in Buchhofen begrüßen. Seine besonderen Grüße galten MdB Thomas Erndl, Bürgermeister Josef Friedberger, stellv. Landrat Roman Fischer, KBM und Kreisfeuerwehrvorsitzenden Konrad Seis, Ehrenkreisbrandrat  Leopold Schmid und dem örtlichen Kreisbrandmeister Josef Fritsch. Des Weiteren begrüßte er Ehrenvorstand Willi Mahler, Ehrenkassier Xaver Kiermaier und Ehrenmitglied Wolfgang Lammel. Seine besonderen Grüße galten auch einer Abordnung der Feuerwehr Buchhofen mit 1. Vorsitzenden Xaver Kiermaier und Fahnenmutter Johanna Kiermaier.

In seinem Grußwort stellte Josef Friedberger die Gemeinde Buchhofen vor. MdB Thomas Erndl hielt eine kurze Rückschau des vergangenen Jahres. Roman Fischer und Konrad Seis betonten die Wichtigkeit der Feuerwehren, dass sich auch in der Verdoppelung des Landkreiszuschusses für Anschaffungen niederschlage. Alle dankten den Feuerwehrsenioren für ihren jahrzehntelangen Einsatz und wünschten allen eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten. MdB Thomas Erndl zitierte dazu Karl Valentin, dass es wieder ruhiger werde, wenn die staade Zeit vorbei ist.

Den besinnlichen Teil gestaltete die Gruppe Cantare aus Wallerfing. Mit Texten und Liedern, abgestimmt auf die staade Zeit und musikalisch begleitet von Alexandra Schachtl und Manfred Haberl, gelang es ihnen in hervorragender Weise, den Weihnachtsgedanken in den Vordergrund zu stellen. Die Senioren bedankten sich mit ihrem Applaus.

Für ihre langjährige Mitgliedschaften konnten anschließend Therese Retzer aus Stephansposching, Franz Lex aus Buchhofen (jeweils 20 Jahre) und Günther Dietrich aus Niedermünchsdorf (30 Jahre) ausgezeichnet werden.

 

Abschließend bedankte sich Klaus Heller bei den vielen fleißigen Frauen, die wieder ein hervorragendes Kuchenbuffet zubereitet hatten.