Die Gründungsgeschichte

Auf Initiative von

 

Ehrenkreisbrandinspektor Ferdinand Stadler aus Schöllnach

 

wurde die Seniorenvereinigung links der Donau

am 07.März 1991 angestoßen

und nach vorbereitenden Maßnahmen am 29.Mai 1991

von 28 Kameraden die Gründung des Feuerwehr-Senioren-Clubs im Landkreis Deggendorf Inspektionsbezirk II beschlossen.

 

 

 

Die inzwischen auf 80 Mitglieder angewachsene Gemeinschaft trifft sich zu jährlichen Zusammenkünften im Aldersbacher Bierstüberl, bei einer oder zwei Feuerwehren im Inspektionbereich bei deren Festen, zu einem Jahresausflug in unser schönes Bayernland im Juni, einen Herbstausflug in den schönen Bayerischen Wald im September und zu unserer Jahresschluß und Adventfeier im November.

 

Persönliche Gedenktage der Mitglieder begleiten wir dem Anlass entsprechend.

 

Die verstorbenen Mitglieder-zwischenzeitlich 47 Mitglieder- begleiten wir bei ihrem Heimgang und bei einem späteren Gedenkgottesdienst in deren Pfarrkirche.

 

Ein besonderes Anliegen und Ziel unserer Vereinigung ist darauf bedacht, die in der aktiven Zeit aufgebauten Kameradschaften weiter zu pflegen und  auch die Teilnahme für unsere Frauen  an den Veranstaltungen zu ermöglichen.       

 

Aus dieser Versammlung heraus wurde diese Vorstandschaft gewählt:

 

1.Vorsitzender:Ehren EKBR.   Stadler Ferdinand            Schöllnach

2.Vorsitzender:Ehren EKBI    Pfaffinger Erich              Schwarzach

 

  Schriftführer:                    Aigner Alfons                   Grattersdorf

 Kassier:                                Schredinger Ewald           Schwanenkirchen

 

 Beisitzer:                             Mader Josef                    Hengersberg

                                             Mader Franz                    Deggenau

                                             Stockner Franz                Aschenau

                                             Weinberger Josef            Auerbach

                                             Zitzelsberger Hans           Iggensbach

 

Kassenprüfer:                        Peschl Hans                      Deggendorf

                                             Wallner Alfons                 Deggendorf

 

Impressionen aus dem Vereinsleben